Neuigkeiten

Privatkliniken bedauern Abbruch der KV-Verhandlungen seitens der Gewerkschaft vida


3. Dezember 2021

Trotz attraktivem Angebot von Arbeitgeberseite konnte bei den Kollektivvertragsverhandlungen des Verbandes der Privatkrankenanstalten (VPKA) keine Einigung erzielt werden.

Am 3. Dezember fand ein weiterer Verhandlungstermin bei den KV-Verhandlungen der Privatkliniken Österreichs statt. Trotz des attraktiven Angebots seitens der Arbeitgeber, das unter anderem eine Arbeitszeitreduzierung ab dem Jahr 2023 von 40 auf 39 Stunden sowie für Gesundheitsberufe eine Erhöhung von 3,55 % im Jahr 2022 vorgesehen hätte,  zeigte die Gewerkschaft vida keine Verhandlungsbereitschaft.

Die Vertreter der Arbeitgeberseite bedauern den Abbruch der Verhandlungen und stehen weiterhin für Gespräche zur Verfügung.


 

Wichtige Information

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion mit Symptomen wie

Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit 
und in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome 

  • engem Kontakt mit einer (wahrscheinlich) erkrankten Person

oder

  • Aufenthalt in einer betroffenen Region (z.B. China, Italien)

gehen Sie nicht in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zuhause.

Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.