Neuigkeiten

Klinikum Malcherhof Baden: Prim. Dr. Attila Gász ist neuer Ärztlicher Direktor


29. Juni 2022

Baden, 29. Juni 2022: Seit Mitte Mai komplettiert der 56-jährige Prim. Dr. Attila Gász als Ärztlicher Direktor die Kollegiale Führung im Klinikum Malcherhof Baden. Der gebürtige Ungar ist seit mehr als 25 Jahren als Rheumatologe tätig.

Seine Ausbildung absolvierte Prim. Dr. Gász in den staatlichen Rheumakrankenhäusern von Hévis und Budapest in Ungarn. Umfassendes Wissen auf dem Gebiet der Rheumatologie konnte der Arzt in seiner rund 15-jährigen Tätigkeit im Rheumakrankenhaus Hévis und als Wahlarzt sammeln. Zuletzt war Prim. Dr. Gász mehr als sieben Jahre als Ärztlicher Leiter im niederösterreichischen Kurzentrum Bad Schönau für zwei Gesundheitshotels verantwortlich.

Im Mai übernahm der Mediziner, der neben den Fachbereichen Rheumatologie und Physikalische Therapie auch über langjährige Erfahrung in der konservativen Orthopädie und Gelenksonografie verfügt, die Agenden des Ärztlichen Direktors im Malcherhof. „Das Klinikum Malcherhof Baden ist eine renommierte Rehabilitationseinrichtung, bekannt für individuelle Behandlung durch ein kompetentes, herzliches Team in einem modernen Ambiente. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit den Kolleg*innen vor Ort an der weiteren Entwicklung des Hauses mitzuwirken. Ganzheitliche, qualitativ hochwertige Patientenbetreuung und dem medizinischen Fortschritt entsprechende Therapien stehen für mich dabei im Mittelpunkt“, erklärt Prim. Dr. Attila Gász.

Klinikum Malcherhof Baden

Das Klinikum Malcherhof Baden ist eine moderne Rehabilitationsklinik, die auf die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates spezialisiert ist. Bei rheumatischen Beschwerden oder nach orthopädischen Eingriffen bietet das Haus ein gezieltes und auf individuelle Bedürfnisse abgestimmtes Leistungsspektrum. Jede*r Patient*in wird ganzheitlich gefördert, begleitet und betreut. Der Malcherhof wird in Form eines Public-Private-Partnership-Modells mit der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) von der PremiQaMed Group betrieben.
www.klinikum-malcherhof.at

Über die SVS, die Sozialversicherung der Selbständigen

Ein gesundes Land braucht gesunde Selbständige – und jemanden, der sich ihrer sozialen Absicherung verschrieben hat: Das ist die SVS. Eine 1,3 Mio. große Versichertengemeinschaft, die unter dem Motto „Gemeinsam gesünder“ von der Geburt bis ins hohe Alter füreinander da ist. Die SVS umfasst als Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung sämtliche Sparten und ist als bundesweiter, berufsständischer Träger organisiert. Neun Gesundheitseinrichtungen mit über 1.000 Betten, 8.000 Vertragsärzt*innen, 3.000 Zahnärzt*innen sowie weitere 9.000 Vertragspartner*innen, wie beispielsweise Physiotherapeut*innen und Logopäd*innen, stehen den Versicherten in ganz Österreich zur Verfügung. Das Gebarungsvolumen beträgt 10,3 Milliarden Euro. Obmann ist Peter Lehner, Generaldirektor ist Dipl.-Ing. Dr. Hans Aubauer.
www.svs.at

PremiQaMed Group

Die PremiQaMed Group ist ein führender Betreiber privater Gesundheitsbetriebe in Österreich und eine 100-prozentige Tochter der UNIQA Österreich Versicherungen AG. Rund 2.000 Mitarbeiter*innen sind im Unternehmensverbund tätig. Zur Unternehmensgruppe gehören die Privatklinik Döbling, das Ambulatorium Döbling und die Privatkliniken Confraternität und Goldenes Kreuz in Wien, die Privatklinik Wehrle-Diakonissen in Salzburg sowie die Privatklinik Graz Ragnitz. Im Rahmen von Private-Public-Partnership (PPP)-Modellen mit der SVS betreibt die PremiQaMed Group das auf Rehabilitationsmedizin spezialisierte Klinikum Malcherhof Baden sowie das Gesundheitszentrum für Selbständige in Wien.

Rückfragehinweis:
Mag. Regina Schneider
Marketing & Kommunikation
PremiQaMed Holding GmbH
T: +43 1 586 28 40-335
E: regina.schneider@premiqamed.at

Prim. Dr. Attila Gász ist neuer Ärztlicher Direktor im Klinikum Malcherhof Baden. Fotocredit: PremiQaMed Group (Abdruck honorarfrei)

 

Wichtige Information

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion mit Symptomen wie

Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit 
und in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome 

  • engem Kontakt mit einer (wahrscheinlich) erkrankten Person

oder

  • Aufenthalt in einer betroffenen Region (z.B. China, Italien)

gehen Sie nicht in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zuhause.

Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.