kongress_icon

4. Kongress des Verbandes der Privatkrankenanstalten Österreichs

„Finanz und Personal – Herausforderungen heute und morgen“

Nach weit über einem Jahr Pandemie haben wir uns dazu entschlossen, den 4. VPKA-Kongress heuer abzuhalten. Wir vertrauen darauf, dass eine Präsenzveranstaltung unter Einhaltung aller aktuellen Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen im Herbst möglich sein wird.

Am Kongress wagen wir einen Blick in die Glaskugel: Unter dem Thema „Finanz und Personal – die Herausforderungen heute und morgen“ befragen wir Expert*innen zu den drängendsten Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft.  Wo stehen wir jetzt – wie sieht unsere Zukunft aus?

Markus Hengstschläger wird als Keynote-Speaker bekanntermaßen von einem ungewöhnlichen wie zukunftsgerichteten Blickwinkel die Fragen beleuchten.

Der Kongress wird heuer eintägig am 30.09.2021 in den Stahlwelten der Voestalpine in Linz stattfinden. Als Rahmenprogramm findet am Vortag, dem 29.09.2021 eine Führung durch die beeindruckenden Stahlwelten statt mit einem gemeinsamen Abendessen im Anschluss im Caseli (ebenfalls in den Stahlwelten).

Freuen Sie sich nach so langer Zeit auf einen persönlichen Austausch unter den Mitgliedern des Verbandes und mit den Vortragenden des Kongresses – dies alles unter Wahrung der geltenden Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen!

Melden Sie sich hier an!*

Achtung: Die Buchung von Hotelzimmern in Linz oder Umgebung müssen Sie eigenständig vornehmen – wir unterstützen gerne bei der Auswahl der geeigneten Übernachtungslocation.

 

Covid-Sicherheitsmaßnahmen:

3G Regelung für den Kongress:
Voraussetzung für eine Teilnahme am Kongress ist ein 3G Nachweis.
Bitte halten Sie Ihren Nachweis und einen Identitäts-Ausweis jederzeit griffbereit.
Hinweis: gem. 8. Novelle zur 2. COVID-19-Öffnungsverordnung sind Antigen-Tests nur mehr 24 Stunden gültig!

FFP2 Masken, Mund-Nasen-Schutz:

Während der Tagung ist das Tragen von Masken nicht erforderlich.

Ausnahme beim Besuch der voestalpine Stahlwelten und Museum: für alle Besucher, die nicht geimpft bzw. genesen sind, ist aufgrund der 8. Novelle zur 2. COVID-19-Öffnungsverordnung das Tragen einer Atemschutzmaske Schutzklasse FFP2 verpflichtend. Alle anderen haben einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, eine FFP2 Maske wird empfohlen.
Sicherheitskonzept Covid-19 – Besucherservice – voestalpine Stahlwelt

 

Änderungen bleiben vorbehalten!

Wann

29. und 30. September 2021

Wo

Stahlwelten der voestalpine in Linz
voestalpine-Strasse 4, 4020 Linz

*Wir weisen darauf hin, dass am Veranstaltungsort Fotos und Videos angefertigt werden. Mit der Anmeldung nehmen die Teilnehmer*innen zur Kenntnis, dass Fotografien und Videomaterialien, auf denen die Teilnehmer*innen abgebildet sind, auf der Website und für interne Drucksorten des Verbandes der Privatkrankenanstalten Österreichs und zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit in öffentlichen Print- und Onlinemedien sowie für Presseaussendungen samt Namen und Unternehmen veröffentlicht werden können.“
Quelle: voestalpine Stahlwelt GmbH
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xOCExbTEyITFtMyExZDI2NTUuMzQ2MDg2NTQxOTc0ITJkMTQuMzE3NjkwMDUwNTA3MTg1ITNkNDguMjc2OTU3MzQ5MzIxMTk0ITJtMyExZjAhMmYwITNmMCEzbTIhMWkxMDI0ITJpNzY4ITRmMTMuMSEzbTMhMW0yITFzMHg0NzczOTdkODhhYTRlNzdiJTNBMHhkNmI0NDUyMjljNTVmYWM1ITJzdm9lc3RhbHBpbmUlMjBTdGFobHdlbHQlMjAtJTIwQXVzc3RlbGx1bmclMjAlMjYlMjBNdXNldW0hNWUwITNtMiExc2RlITJzYXQhNHYxNjIwMzAxNTk0NjUyITVtMiExc2RlITJzYXQiIHdpZHRoPSI2MDAiIGhlaWdodD0iNDUwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOjA7IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgbG9hZGluZz0ibGF6eSI+PC9pZnJhbWU+

Programm (Änderungen vorbehalten)

Mittwoch, 29.09.2021 – Rahmenprogramm

15:00 Get-to-Gether Empfang in den Stahlwelten der voestalpine:
Führung durch die voestalpine Stahlwelten.
Achtung: Aufgrund der Covid-19 Sicherheitsbestimmungen ist derzeit nur eine Werksrundfahrt möglich (ein Besuch des Hochofens A, Warmwalzwerk und Automotive Components ist derzeit nicht möglich)
18:30 Gemeinsames Dinner im Caseli der Stahlwelten
Wir werden über die aktuellen Covid-Sicherheitsmaßnahmen informieren.
Änderungen bleiben vorbehalten!

Donnerstag, 30.09.2021

10:00 Generalversammlung
11:30 Kongressbeginn: Begrüßung durch Präsident Prim. Dr. Macher
Willkommensworte von DI Dr. Schwab, MBA, Vorstandmitglied der voestalpine AG
Keynote: MARKUS HENGSTSCHLÄGER, Nur mit Vielfalt in die Zukunft
12:30 „Kleiner Lunch“
13:30 Verleihung des Visionen Awards
Visionen Award 2021 – Verband der Privatkrankenanstalten Österreichs
14:00 Vortrag: SUSANNE NESTLERForming the Future – eine neue Anforderung an HR
14:30 Vortrag: CHRISTIAN HÖFTBERGER, Privatkrankenanstalten in Deutschland – Best Practice 
15:00 Kaffeepause
15:30 Round-Table – Expert*innendiskussion
17:00 Verabschiedung
Wir werden über die aktuellen Covid-Sicherheitsmaßnahmen informieren.
Änderungen bleiben vorbehalten!
 

Teilnahmepauschale für Mitglieder

Für die Teilnahme am Kongress ist pro Person ein Pauschalbetrag in der Höhe von € 120,- zu entrichten (Kongressveranstaltung, Verpflegung und Entgelt für das Rahmenprogramm inbegriffen). Achtung! Die Buchung von Hotelzimmern in Linz oder Umgebung müssen Sie eigenständig vornehmen – wir unterstützen gerne bei der Auswahl der geeigneten Übernachtungslocation.

Das Formular zur Anmeldung, das sie bitte ausgefüllt dem Verband zukommen lassen, finden Sie hier!

Vortragende & Expert*innen Round Table

Foto © Udo Titz

Univ. Prof. Dr. Markus Hengstschläger studierte Genetik, forschte auch an der Yale University in den USA und ist heute Vorstand des Instituts für Medizinische Genetik an der Medizinischen Universität Wien.

Der vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler unterrichtet Studierende, betreibt genetische Diagnostik, ist Berater und Bestsellerautor. Er leitet den Think Tank Academia Superior, ist stellvertretender Vorsitzender der österreichischen Bioethikkommission, war 10 Jahre lang Mitglied des Rats für Forschung und Technologieentwicklung und ist Universitätsrat der Linzer Johannes Kepler Universität.

Seine Erkenntnisse zu Biologie, Talent, Bildung und Forschung haben bereits viele Leserinnen und Leser und Zuhörerinnen und Zuhörer in den Bann gezogen.

DSA Mag. (FH) Susanne Nestler ist Director Human Resources der voestalpine Metal Forming Division seit 2012. Sie ist Sozialwissenschafterin, Diplomierte Sozialarbeiterin, Führungskräfte-Coach und Profilerin.

12 Jahre lang war sie Gesellschafterin bei „social profit“, hat jahrelange Erfahrung als Unternehmensberaterin für Wirtschaft und im Non-Profit-Bereich.

Nestler übernahm uA die Lehrgangsleitung Sozialtherapie der Donauuniversität Krems und die Leitung von NGOs, wie die Lehrlingsausbildungseinrichtung mit 100 Jugendlichen. Sie sagt von sich selbst, dass im Mittelpunkt ihres beruflichen Handelns der Mensch steht.

Foto © RHÖN-KLINIKUM AG/ Daniel Peter

Christian Höftberger hat Rechtswissenschaften an den Universitäten Wien und Salzburg studiert und dort auch promoviert. Neben postgraduellen krankenhausspezifischen Weiterbildungen, unter anderem an der Wirtschaftsuniversität Wien (akademischer Krankenhausmanager) und der Donau-Universität Krems (MAS Health Care Management) hat Christian Höftberger ein Executive MBA in General Management an der Hochschule St. Gallen absolviert.

Christian Höftberger hat in der Zentralverwaltung der österreichischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder sowie viele Jahre an den Salzburger Landeskliniken (SALK) im Bereich Personalmanagement und Einkauf/Logistik sowie im Projektmanagement reiche Erfahrungen gesammelt. Er hat wissenschaftlich am Institut für Handels- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg gearbeitet und sich dabei u.a. mit Fragen des Wirtschaftlichkeitsgebots auseinandergesetzt.

2005 wechselte er ins deutsche Gesundheitssystem und wurde bei der RHÖN-KLINIKUM AG als Vorstandsassistent Mitglied im dortigen M&A-Team. Die Akquisition der beiden privatisierten Universitätsklinika Gießen und Marburg (UKGM) waren bis 2012 seine Hauptbeschäftigung, seit 2009 als Geschäftsführer.

2012 wechselte Christian Höftberger zur Asklepios Gruppe und trug dort zuletzt die Verantwortung für die hessischen Kliniken dieser Gruppe. Seit Anfang 2020 ist Christian Höftberger ehrenamtlicher Präsident der Hessischen Krankenhausgesellschaft e.V. und verantwortet seit August 2020 als Vorstand (CEO) der RHÖN-KLINIKUM AG die Geschicke eines der größten privaten Krankenhausbetreiber Deutschlands (5 Standorte der Universitäts- bzw. Maximal- und Schwerpunktversorgung, ca. 18.500 Mitarbeiter, ca. 1,3 Mrd. Umsatz). Hauptaktionär der RHÖN-KLINIKUM AG ist seit dem Sommer 2020 die Asklepios Gruppe.

Mag. Rainer Reichl ist Gründer und seit 1988 Geschäftsführer der Reichl und Partner Werbeagentur GmbH und aller damit verbundenen Units der REICHLUNDPARTNER Agenturgruppe.

2018 wurde er mit dem Excellence Award für 30 Jahre erfolgreiches Management vom Fachmagazin Medianet ausgezeichnet. REICHLUND PARTNER (RUP) ist die erste Agentur Österreichs, die  – neben zahlreicher nationaler und internationaler Awards – beim International Cannes Lions Festival mit einem Löwen in Bronze ausgezeichnet wurde.

Er studierte an der Johannes Kepler Universität Linz Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Controlling. Seine berufliche Laufbahn führte ihn u.a. zu Demner & Merlicek nach Wien und als Trainer zum „Internationale Hernstein Institute“.

Herr Ing. Mag. Dr. Manfred Mayrhuber ist Unternehmensberater und in zahlreichen internationalen und teilweise familiengeführten Konzernen verschiedener Branchen im Aufsichtsrat vertreten, wie z.B. bei Vivatis Holding AG, Hödlmayr International AG, MTH Retail Group und Axess AG. Er ist Gesellschafter und Geschäftsführer in mehreren Unternehmen und sitzt in zahlreichen Privatstiftungen im Vorstand. Er war Lehrbeauftragter an der Universität Linz für strategische Unternehmensplanung und -steuerung, Berater zahlreicher österreichischer und ausländischer Mittel- und Großunternehmen in den Bereichen Unternehmensplanung, Controlling, Projekt- und Produktmanagement sowie Trainer bei zahlreichen Managementseminaren im In- und Ausland über strategische und operative Unternehmensführung, Produktentwicklung und Projektmanagement für Innovationsprojekte.

Sponsoren

 

Wichtige Information

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion mit Symptomen wie

Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit 
und in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome 

  • engem Kontakt mit einer (wahrscheinlich) erkrankten Person

oder

  • Aufenthalt in einer betroffenen Region (z.B. China, Italien)

gehen Sie nicht in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zuhause.

Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.