Neuigkeiten

Privatklinik Graz Ragnitz: CT-Untersuchungen auf e-card


23. September 2020

Wenn Patient*innen gesundheitliche Probleme haben, ist es wichtig, schnell Klarheit zu schaffen. Für die optimale Therapie ist eine rasche, zuverlässige Diagnose Voraussetzung. Dafür ist die Computertomografie oft das am besten geeignete Diagnoseverfahren. „Bei uns im Haus findet man Vorsorge, Diagnostik und Therapie unter einem Dach. Es freut mich sehr, dass wir die CT-Untersuchung ab sofort allen Patient*innen auf e-card zur Verfügung stellen können“, stellt Geschäftsführer und Verwaltungsdirektor Mag. (FH) Johann Hartner fest.

Sobald eine Zuweisung zur CT-Untersuchung durch den praktischen Arzt oder Facharzt erfolgt ist, kann ein Termin – meist kurzfristig innerhalb von 24 Stunden – in der Radiologie der Privatklinik Graz Ragnitz vereinbart werden. Dr. Karin Schmidt, Fachärztin für Radiologie und Ärztliche Leiterin der Radiologie Graz Ragnitz, ist dabei die persönliche, individuelle Betreuung der Patient*innen ein besonderes Anliegen: „Mir liegt es sehr am Herzen, dass sich unsere Patienten gut betreut fühlen und rasch Klarheit erlangen.“ Die CT-Untersuchung ist ein Verfahren, das sehr rasch eine hohe Diagnosesicherheit für den Patient*innen bietet.

Zur Untersuchung
Die Computertomografie ist eine computergestützte Röntgenuntersuchung, die Schnittbilder liefert. Diese ermöglichen eine überlagerungsfreie Darstellung von Organstrukturen in hoher Auflösung, wodurch sie für ein breites Spektrum an Krankheitsbildern bei allen Körperregionen zur sicheren Diagnose angewandt wird. Die Untersuchung selbst erfolgt liegend und dauert nur wenige Minuten, je nachdem wie viele Scans geplant sind. Auf einer beweglichen Liege, die durch den CT-Ring fährt, wird die betreffende Körperzone gescannt.

Bildtext: Dr. Schmidt, Leiterin der Radiologie Graz Ragnitz, spricht mit einer Patientin

 

Wichtige Information

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion mit Symptomen wie

Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit 
und in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome 

  • engem Kontakt mit einer (wahrscheinlich) erkrankten Person

oder

  • Aufenthalt in einer betroffenen Region (z.B. China, Italien)

gehen Sie nicht in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zuhause.

Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.