Neuigkeiten

Privatklinik Goldenes Kreuz: Babywunsch in neuen Händen


14. Februar 2022

Dr. Nicole Petrovits leitet seit 14. Februar 2022 das Kinderwunschzentrum der Privatklinik Goldenes Kreuz. Sie ist eine der wenigen Frauen in Österreich in einer Leitungsfunktion auf diesem Gebiet.

Mit Dr. Nicole Petrovits übernimmt eine erfahrene Reproduktionsmedizinerin das 2021 wiedereröffnete Kinderwunschzentrum der Privatklinik Goldenes Kreuz. Die Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Allgemeinmedizinerin begleitet seit vielen Jahren Paare auf dem Weg zu ihrem Wunschkind, zuletzt als stellvertretende ärztliche Leiterin einer Kinderwunschklinik in Wien.

Erfahrenes, überwiegend weibliches Team
Nicole Petrovits ist eine von wenigen Frauen in Österreich in einer Leitungsposition auf diesem Gebiet. Ab Anfang März wird Fachkollegin Dr. Helene Esber sie als stellvertretende ärztliche Leiterin unterstützen. Das Kernteam aus Fachärztinnen für Frauenheilkunde, Embryolog*innen, Psychologinnen sowie organisatorischer Leiterin samt Assistentin kooperiert eng mit medizinischen Expert*innen anderer Fachbereiche. „Nur im engen Austausch mit Mediziner*innen und Embryolog*innen können wir die beste individuelle Kinderwunschbehandlung für jede einzelne Frau planen und durchführen“, erklärt die Reproduktionsmedizinerin. Die Zusammenarbeit mit Urolog*innen soll auch eine rasche medizinische Abklärung bei den Partnern von Patientinnen möglich machen.

Behandlungserfolg beginnt vor dem Eingriff
Ihren Ansatz in der Kinderwunschbehandlung bezeichnet die neue Leiterin des Kinderwunschzentrums als holistisch, also ganzheitlich: „Am Anfang steht ein sehr ausführliches Kennenlerngespräch, um die Vorgeschichte und den Status jeder einzelnen Frau zu erheben. Nur so kann es eine maßgeschneiderte Vorbereitung auf die Behandlung geben.“ So werden zum Beispiel – je nach Bedarf und in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit anderen Expert*innen – psychologische Beratung oder Meditation und Akupunktur zur Entspannung angeboten. Zur Wiederherstellung des hormonellen Gleichgewichts und gegen Schleimhautprobleme kommt TCM zum Einsatz, Ernährungsberatung soll einen gesunden Lebensstil fördern und Übergewicht abbauen. Auch Endometriose wird im Vorfeld abgeklärt und behandelt. Hier soll es eine enge Zusammenarbeit mit dem Endometriose-Zentrum im Goldenen Kreuz geben.

Aufklärung, Gespür und Vertrauen als Zutaten
Auf diese Weise werden Frauen mit Kinderwunsch unter Einbeziehung ihrer Partner oder Partnerinnen auf die eigentliche Kinderwunschbehandlung vorbereitet. Denn viele Faktoren eines gesunden Lebensstils sind für den Erfolg der künstlichen Befruchtung entscheidend: zum Beispiel die richtige Ernährung, Stressreduktion, Nikotinverzicht oder gesunde Zähne. Frauen mit Kinderwunsch sollen über ihren Körper intensiv aufgeklärt werden und ein gutes Gespür für sich selbst entwickeln. Neben einer herzlichen und familiären Atmosphäre sei auch das Vertrauen der Patientinnen in sie und in ihr Team eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Kinderwunschbehandlung. „Ich möchte gemeinsam mit meinem Team für jede einzelne Patientin da sein und sie in jedem Stadium, in dem sie sich befindet, bestmöglich auffangen. Die Eingriffe sind ja nicht rein technischer Natur, sondern es gehört so viel mehr dazu.“

IVF: von der Pflicht zur Kür
„Kommen die Frauen schließlich zum Embryo-Transfer, heißt es erst mal: ankommen, entspannen und sich bewusst werden, dass es ein erhebender Moment ist, wenn sie den Embryo empfangen“, beschreibt Nicole Petrovits das gewünschte Setting während der In Vitro Fertilisitation (IVF). Mit der Leiterin des Klinischen Labors im Kinderwunschzentrum, Dr. Kristin Lietz, steht ihr eine der ersten und erfahrensten Embryologinnen Österreichs zur Seite: „Dr. Lietz deckt das gesamte Spektrum der Embryologie ab und ist auf schwierige Eingriffe spezialisiert. Gerade in diesem Bereich sind Erfahrung und großes Gespür besonders wichtig.“

Weitere Informationen:
https://www.privatklinik-goldenes-kreuz.at/de/medizinische-leistungen/kinderwunschzentrum

 

Privatklinik Goldenes Kreuz

Die Privatklinik Goldenes Kreuz, ein Betrieb der PremiQaMed Group, ist eine traditionsreiche Klinik mit dem Schwerpunkt Frauenmedizin und erste Adresse für Geburtshilfe, Gynäkologie, (zertifizierte) Brustgesundheit und Kinderwunsch. In der größten privaten Geburtenabteilung Österreichs kommen jährlich rund 1.600 Kinder zur Welt. Modernste Diagnostik und ein umfangreiches Angebot in den Bereichen Chirurgie, Innere Medizin und Intensivmedizin ergänzen das Leistungsspektrum.

PremiQaMed Group

Die PremiQaMed Group ist ein führender Betreiber privater Gesundheitsbetriebe in Österreich und eine 100-prozentige Tochter der UNIQA Österreich Versicherungen AG. Rund 2.000 Mitarbeiter*innen sind im Unternehmensverbund tätig. Zur Unternehmensgruppe gehören die Privatklinik Döbling, das Ambulatorium Döbling und die Privatkliniken Confraternität und Goldenes Kreuz in Wien, die Privatklinik Wehrle-Diakonissen in Salzburg sowie die Privatklinik Graz Ragnitz. Im Rahmen von Private-Public-Partnership (PPP)-Modellen mit der SVS betreibt die PremiQaMed Group das auf Rehabilitationsmedizin spezialisierte Klinikum Malcherhof Baden sowie das Gesundheitszentrum für Selbständige in Wien.

Rückfragehinweis:
Sabine Ritzinger
Marketing & Kommunikation
Privatklinik Goldenes Kreuz
T: +43 1 401 11-9540
E: sabine.ritzinger@goldenes-kreuz.at

Dr. Nicole Petrovits
Dr. Nicole Petrovits ist ärztliche Leiterin des Kinderwunschzentrums der Privatklinik Goldenes Kreuz.

 

Wichtige Information

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion mit Symptomen wie

Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit 
und in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome 

  • engem Kontakt mit einer (wahrscheinlich) erkrankten Person

oder

  • Aufenthalt in einer betroffenen Region (z.B. China, Italien)

gehen Sie nicht in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zuhause.

Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.