Neuigkeiten

PremiQaMed Group setzt auf zukunftsweisende Förderung von Pflege-Nachwuchs


5. Juli 2021

Wien, 05. Juli 2021: Mit einer Ausbildungskooperation setzen die PremiQaMed Privatkliniken und der Bachelor-Studiengang für Gesundheits- und Krankenpflege PLUS an der FH St. Pölten einen wichtigen Schritt, um dem Mangel an hochqualifizierten Pflegekräften zu begegnen. Neben sechs Stipendien ist auch eine praxisorientierte Begleitung inklusive Pflegepraktika in den Wiener Kliniken und im Klinikum Malcherhof in Baden geplant.

Das Nachwuchsthema steht ganz oben auf der Agenda der mehrfach mit Arbeitgeberpreisen ausgezeichneten PremiQaMed Group, zu der unter anderem die Privatkliniken Döbling, Goldenes Kreuz und Confraternität in Wien, die Privatklinik Graz Ragnitz und die Privatklinik Wehrle-Diakonissen in Salzburg zählen.

Um den Bedarf an qualifizierten Pflegekräften zu decken, engagieren sich die Kliniken der Unternehmensgruppe seit Jahren in Ausbildungskooperationen mit lokalen Bildungspartnern im Bereich der Pflege. Bei zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat es im Zuge des Praktikums zwischen ihnen und der Klinik „gefunkt“ – sie sind nach Absolvierung ihrer Ausbildung heute fixer Teil der Klinikteams.

Strategische Partnerschaft mit Studiengang an FH St. Pölten

Nun baut die PremiQaMed Group ihr Kooperationsnetzwerk um einen strategischen Partner aus, den Bachelor-Studiengang für Gesundheits- und Krankenpflege PLUS an der FH St. Pölten.

„Der Mangel an qualifizierten Pflegekräften wird sich in den nächsten Jahren noch verschärfen. Unser erklärtes Ziel ist es, auch weiterhin in allen unseren Kliniken Pflegequalität auf höchstem Niveau anzubieten. Die Voraussetzung dafür sind eine fundierte Ausbildung und ausreichend Praxis“, erklärt Werner Fischl, Geschäftsführer der PremiQaMed Privatkliniken. „Da sehen wir uns als ein führender Anbieter privater Gesundheitseinrichtungen in der Mitverantwortung und leisten konsequent einen Beitrag zur Ausbildung der kommenden Generation von Pflegekräften.“

Im Zuge der Ausbildungskooperation werden sechs Studierende des berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs PLUS an der Fachhochschule mit Stipendien gefördert. Außerdem garantiert die PremiQaMed Goup den Stipendiatinnen und Stipendiaten einen Praktikumsplatz in einer ihrer Wiener Kliniken oder dem auf Rehabilitation spezialisierten Klinikum Malcherhof in Baden und nach erfolgreich absolvierter Ausbildung einen Arbeitsplatz.

„Uns ist es wichtig, unsere künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter frühzeitig ins Team zu holen und sie bestmöglich auf dem Weg in die Berufswelt zu unterstützen. Unsere Kliniken stehen für exzellente Pflege, dafür braucht es Fachwissen auf hohem Niveau – und natürlich die Freude an der Arbeit mit Menschen“, betont Fischl.

Dr. Andrea Kdolsky, Leiterin des Departments Gesundheit an der FH St. Pölten, unterstreicht die Wichtigkeit der qualifizierten Pflegeausbildung: „Eine hochwertige Ausbildung ist das Um und Auf im Bereich der Pflege. Unser Lehrgang kombiniert aktuellste pflegewissenschaftliche Kenntnisse mit viel Praxis für die Studierenden. Wir freuen uns über diese neue Partnerschaft mit der PremiQaMed Group, mit der wir gemeinsam dazu beitragen, den Bedarf an exzellent ausgebildeten Pflegekräften zu decken.“

Die Studierenden können sich im September 2021 um eines der Stipendien bewerben – die Auswahl trifft eine Kommission aus Expertinnen und Experten der PremiQaMed Group.

Mehr Informationen zur Ausbildungskooperation und zum Studiengang:

www.premiqamed.at/pflegeausbildung
www.fhstp.ac.at/de/studium-weiterbildung/gesundheit/gesundheits-und-krankenpflege

PremiQaMed Group
Die PremiQaMed Group ist ein führender Betreiber privater Gesundheitsbetriebe in Österreich und eine 100-prozentige Tochter der UNIQA Österreich Versicherungen AG. Rund 2.000 Mitarbeiterinnen  und Mitarbeiter sind im Unternehmensverbund tätig. Zur Unternehmensgruppe gehören die Privatklinik Döbling, das Ambulatorium Döbling und die Privatkliniken Confraternität und Goldenes Kreuz in Wien, die Privatklinik Wehrle-Diakonissen in Salzburg sowie die Privatklinik Graz Ragnitz. Im Rahmen von Private-Public-Partnership (PPP)-Modellen mit der SVS betreibt die PremiQaMed Group das auf Rehabilitationsmedizin spezialisierte Klinikum Malcherhof Baden sowie das Gesundheitszentrum für Selbständige in Wien.

 

Fotos in Druckqualität zum Download:

www.premiqamed.at/de/presse

 

Rückfragehinweis:

Mag. Regina Schneider Marketing & Kommunikation PremiQaMed Holding GmbH

Heiligenstädter Straße 46-48 • 1190 Wien, Austria

T: +43 1 586 28 40-335 • M: +43 664 141 31 39

regina.schneider@premiqamed.at • www.premiqamed.at

Mag. Werner Fischl, Geschäftsführer PremiQaMed Privatkliniken Fotocredit: PremiQaMed Group (Abdruck honorarfrei)
Dr. Andrea Kdolsky, MBA, Leiterin des Departments Gesundheit an der FH St. Pölten Fotocredit: FH St. Pölten, Mark Hammer (Abdruck honorarfrei)

 

Wichtige Information

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion mit Symptomen wie

Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit 
und in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome 

  • engem Kontakt mit einer (wahrscheinlich) erkrankten Person

oder

  • Aufenthalt in einer betroffenen Region (z.B. China, Italien)

gehen Sie nicht in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zuhause.

Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.