Neuigkeiten

„Nicht zurück zur alten Normalität, sondern vorwärts zur künftigen Modernität“: Gesundheitsunternehmer Professor Heinz Lohmann


30. März 2021

Die Corona-Krise hat uns alle heftig erfasst und die Normalität unseres bisherigen Lebens total umgekrempelt. Für mich persönlich bedeutet das insbesondere, eine dramatische Einschränkung meiner Reisetätigkeit. Ich verbringe heute, wie andere auch, sehr viel Zeit in Video-Konferenzen. Virtuelle Kommunikationskanäle ermöglichen es uns, in Kontakt zu bleiben. Aber wir sehnen uns natürlich danach, wieder persönlich zusammenzutreffen. Für mich kommt hinzu, dass die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur zurzeit sehr weitgehend eingeschränkt ist. Aber es gilt trotzdem, jetzt nicht einfach in alle alten Mechanismen zurückzufallen, sondern die Zukunft ins Visier zu nehmen und die Lehren aus der Krise für den Wandel der Gesellschaft und speziell der Gesundheitswirtschaft zu nutzen.

 

Jetzt ist der geeignete Moment, eine moderne, insbesondere digitale Struktur zu schaffen. So ist der Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft viel zu lange mit großer Skepsis begegnet worden. Mitten in der Krise sind viele Kritiker der Nutzung digitaler Lösungen aus der Not heraus eingeschwenkt und haben plötzlich wie selbstverständlich Telemedizin, Videokonsultationen, digitale Plattformen und vieles andere mehr selber eingesetzt und auch schätzen gelernt. Aktuell geht es darum, diesen Stimmungswandel zur Basis deutlicher Digitalisierungsfortschritte zu machen. Dazu gehören natürlich inhaltlich ausgerichtete Strategieprogramme, aber genauso wichtig sind konkrete Umsetzungsprojekte, die die Mitarbeiter erreichen und ihre Bereitschaft, aktiv mitzuwirken, dauerhaft steigern. Nach der Krise gilt es vor allem, die entstandene tiefe Verunsicherung zu überwinden und wieder Perspektiven zu vermitteln. Unternehmerische Managerinnen und Manager müssen deshalb künftig ihr Augenmerk vor allem auf das „Wie“ des Veränderungsprozesses richten. Die Menschen brauchen für sich in den Turbulenzen des Umbruchs eine persönliche Perspektive, nicht theoretisch, sondern ganz praktisch. Dann klappt´s auch mit dem Wandeln.

 

Über Prof. Dr. Heinz Lohmann:
Heinz Lohmann ist Gesundheitsunternehmer, u.a. LOHMANN konzept GmbH und WISO HANSE management GmbH und Lohmannmedia.tv GmbH. Er ist Professor der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und Autor zahlreicher Publikationen. Zusammen mit seiner Frau sammelt und fördert er Gegenwartskunst.

http://www.heinzlohmann.de


 

Wichtige Information

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion mit Symptomen wie

Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit 
und in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome 

  • engem Kontakt mit einer (wahrscheinlich) erkrankten Person

oder

  • Aufenthalt in einer betroffenen Region (z.B. China, Italien)

gehen Sie nicht in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zuhause.

Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.